Skip to main content

Risk On: Das Comeback von Zinsstrukturen?

In den 1990ern und 2000ern liefen sie den “Plain Vanillas” regelrecht den Rang ab: Zinsstrukturen, sowohl auf der Aktivseite als Anleihen und Bonds, aber regelmäßig auch auf der Passivseite in Form strukturierter Kredite. Über die ganze Laufzeit der selbe, langweilige, im Voraus bekannte Zinssatz ohne Chance auf das bisschen Mehr, das war bis zur Finanzmarktkrise […]

Schrottplätze der Finanzwelt: Wo landet der Müll?

Wenn die Sache schief geht Niemand wünscht es sich, und doch passiert es: Investments, Kredite, Verbriefungen, Derivate und Beteiligungen erleiden noch während ihrer geplanten Laufzeit einen Totalschaden. Das ist bitter und manchmal existenzbedrohlich. Für den Anleger oder den Kreditgeber ist es ein Albtraum, für den Arrangeur oder die Emittentin jedenfalls ein Reputationsschaden, und für Anwälte […]

Was ist die CSDR? Finanzmarktregulierung einfach erklärt.

Willkommen zur Beitragsreihe Finanzmarktregulierung einfach erklärt. Ein Service Ihrer BahlConsult GmbH Unternehmensberatung. Zentrale Verwahrstellen für Wertpapiere CSDR steht für den englischen Begriff “Central Securities Depositories Regulation”. Es geht hier um Vorschriften für die Organisation und Aufsicht von zentralen Verwahrstellen für Wertpapiere. Bei den Vorschriften handelt es sich um eine Verordnung, die – im Gegensatz zu […]

Was kommt nach dem IBOR?

Die Tage von LIBOR, EURIBOR & Co sind gezählt Die Tage der IBOR Zinssätze (Interbank Offered Rate) sind wohl gezählt. Wie bereits berichtet wird die Financial Conduct Authority (FCA), die für das LIBOR Panel zuständige Aufsichtsbehörde, die Verpflichtung zur Quote-Abgabe der Panel-Banken mit Ende des Jahres 2021 einstellen. Wie es danach weiter gehen soll, darüber […]

Das inverse Universum: Short-Anleihen

Anleihen mit inversen Kupons Sie sehen auf den ersten Blick schön aus: Anleihen mit inversen Zinskupons. Sie zahlen einen hohen Fixkupon abzüglich eines variablen Faktors. Noch vor zehn Jahren war das traditionell ein anderer Zins wie der CMS (Constant Maturity Swap) oder gar ein CMS-Spread, also der Unterschied zwischen einem lang laufenden Swapsatz und einem […]

Chinesische Bonds: Lockendes Investment oder riskante Spekulation?

Kleinanlegern werden Chinesische Bond Fonds empfohlen Derzeit findet man immer wieder Werbeartikel und Beiträge, in denen chinesische Anleihen für europäische Kleinanleger beworben werden. Selbst namhafte Tageszeitungen wie letzthin die FAZ springen auf den Zug auf. Sie berichten von tollen Chancen, hohen Renditen und locken mit dem billigen, alten und überraschenderweise noch immer hoch wirksamen Verkaufsargument, […]

Neuer Name, neues Glück: Aus Bonitätsanleihen wurden bonitätsabhängige Schuldverschreibungen

Ein neuer Name, eine leicht veränderte Figur, dazu eine neue Frisur, und schon ist aus der alten Person eine völlig neue geworden. Vergessen ist die Vergangenheit, und durch die äußerliche Veränderung kann die Zukunft nur rosig werden. Sie denken das funktioniert so nicht? Auch nicht bei Anleihen? Im vergangenen Jahr hatte die Bafin (Bundesanstalt für […]

Neues Argument für strukturierte Anleihen und Schuldscheindarlehen: Die Bail-In Kaskade

Sind strukturierte Anleihen und Schuldscheindarlehen von Banken sicherer als ganz gewöhnliche, fix verzinste Plain Vanilla Schuldverschreibungen und Schuldscheine? Sie denken nicht? Ab 1. Januar 2017 haben die strukturierten Papiere gegenüber den Plain Vanillas tatsächlich einen gewissen Vorteil. Die Strukturen selbst behalten zwar ihre Zahlungsstromrisiken. Allerdings werden sie im Fall einer Insolvenz der begebenden Bank erst […]

Anleihen sind nicht immer die sichere Alternative

Es herrscht noch immer allgemein der Glaube in der breiten Bevölkerung, dass Aktien etwas für Spekulanten seien, und Anleihen etwas für die Konservativen, die ihr Vermögen gerne langweilig und langfristig zu geringeren Zinsen aber dafür besonders sicher anlegen möchten. Tatsächlich wird genau das auch an vielen Universitäten nach wie vor gelehrt, und selbst die Ausbildung […]

Kommunale Finanzierung über den Kapitalmarkt

Deutsche Kommunen haben mit vielen finanziellen Herausforderungen zu kämpfen. Und das bereits seit langer Zeit. Selbst in Zeiten guter Steuereinnahmen liegen die finanziellen Belastungen, die Kommunen tragen müssen, häufig über den Einnahmen. Gemäß dem Monatsbericht von Juli der Bundesbank betrug das Defizit der Kommunen allein im ersten Quartal 2016 sechs Milliarden Euro, obwohl die Steuereinnahmen […]

Komplexität schafft Exklusivität

Jeder Investor und selbst die Profis im Finanzmarkt können davon ein Lied singen. Die Produkte, die angeboten werden, sind über die Jahre zunehmend komplex geworden. Selbst erfahrene Banker, Wirtschaftsanwälte und Wirtschaftsprüfer brüten oft lange über einzelnen Produktdokumentationen. Reihum vom Privatmann und die Privatfrau über den Kämmerer, den Fondsmanager bis hin zum Stiftungvorstand werden komplexe Produkte […]

Versteckte Kosten

Als Investor hat man es ohnehin schwer genug. Der Wirrwarr an angebotenen Produkten ist enorm, und die Tatsache, dass kaum ein Produkt dem anderen komplett gleicht, hilft nicht gerade weiter. Selbst bei vermeintlich einfachen ETFs oder relativ normalen Anleihen und Schuldscheindarlehen muss man ganz genau hinsehen, was wirklich dahinter steckt. Im Idealfall kann man als […]

Alles nur Zufall?

Wie viel sagt uns die Wertentwicklung der Vergangenheit über die Zukunft? Oder auch: Wie wahrscheinlich ist es, dass ein Fonds, der in den vergangenen Jahren besser als der Markt performt hat, das auch im nächsten Jahr tun wird? Und wie sicher ist es, dass eine positive Performance auf Können zurückzuführen ist, und nicht einfach nur […]

Bail-in Kapital von Banken

Die Diskussion wird seit Jahren heiss geführt und mit vielen Argumenten, Wünschen und Vorschlägen bereichert. Die Rede ist vom sogenannten Bail-In-Kapital für Banken mit globaler Systemrelevanz, die sogenannten G-SIBs (global systemically important banks). Aber auch die Beteiligung von Fremdkapitalgebern im Insolvenzfall nicht systemrelevanter Banken wird neu geregelt. Mit Bail-In-Anleihen als zusätzlicher Kapitalpuffer soll die finanzielle […]

Negative Renditen

Die Renditen für Staatsanleihen von Ländern wie Deutschland, Japan oder der Schweiz sind negativ. Und das nicht nur vorübergehend. Der Zustand hält bereits seit längerem an und umfasst mittlerweile über 20% des weltweiten Staatsanleihen Marktes. Investoren verlieren damit effektiv Geld, wenn sie die Anleihen heute kaufen und bis zur Fälligkeit halten. Und das nicht nur […]

Frei. Flexibel. Erfolglos: Anleihenfonds ohne Auflagen.

Unconstrained Bond Funds, oder Fixed Income Fonds ohne Auflagen: Sie sind der Inbegriff des aktiven Fondsmanagements. Hier können sich die Manager frei und flexibel bewegen, ihr ganzes Können und Wissen einsetzen und je nach Markt und Trend zum Wohle des Investors investieren. So zumindest die Theorie. Unconstrained oder auch Nontraditional Bond Funds steht die ganze, […]

Komplizierte Strukturen für einfache Leute

Häufig wird argumentiert, dass Kleinanleger auf viele Anlagestrategien und Produkte nur über stukturierte Zertifikate, Anleihen, Fonds und Versicherungen Zugriff haben. Anders könnten sie gar nicht mitspielen an den internationalen Märkten für Rohstoffe, Edelmetalle, Währungen, Zinsen sowie Derivate für gehebelte Strategien. Dafür wären die einfachen Sparer auf das Financial Engineering der großen Banken und Investmenthäuser angewiesen, […]

Management Fees

Wenn man von Management Gebühren spricht, ist unter Marktteilnehmern mittlerweile folgender Spruch über Fonds Manager sehr gängig: “Kopf wir gewinnen, Zahl du verlierst.” Denn Management Gebühren sind in ihrer heutigen Form sehr einseitig zum Vorteil des Managers und damit zum Nachteil des Investors konzipiert. Das derzeit fast überall gültige Gebührenmodell von Fonds über alle Assetklassen […]

Leveraged Loans

Sie sehen aus wie Wertpapiere, werden verkauft wie Wertpapiere, sie sind es aber nicht. Leveraged Loans sind im anglo-amerikanischen Raum weit verbreitet. Sie sind in etwa vergleichbar mit unseren Schuldscheindarlehen, mit dem Unterschied, dass Schuldscheindarlehen hierzulande hauptsächlich als kleine Privatplatzierungen von Banken an institutionelle Investoren verkauft werden. Leveraged Loans hingegen werden meist von Unternehmen schlechter […]

Die Dummen sind schuld!

Immer wieder kommt es zu spekulativen Blasen an den Finanzmärkten. Zuerst werden Aktien, Anleihen, strukturierte Investments, Währungen oder Derivate hoch über ihren fundamentalen Wert hinaus getrieben. Dann platzt die Blase plötzlich und mit Wucht, und viele Anleger verlieren viel Geld. Nach neuesten Erkenntnissen sind daran die Dummen schuld! Nun, die Wissenschaft drückt es nicht ganz […]