Skip to main content

Wenn die Put-Call-Parität versagt

In der Welt der Finanzderivate ist die Put-Call-Parität so etwas wie ein Naturgesetz. Wie das Gebot der Schwerkraft, oder der allgemeinen Überzeugung, dass ein Ganzes aus 100% besteht. Die Put-Call-Parität für europäische Optionen stellt Kauf- und Verkaufsoptionen mit identen Eigenschaften in ein festes Verhältnis zueinander, und so kann man aus dem Wert der einen Option […]

Volatilität: Eine knifflige Sache

Volatilität ist gerade für Derivate einer der Hauptfaktoren, wenn es um Bewertungen geht. War die Frage bei Optionspreismodellen bisher, ob besser lokale oder doch lieber stochastische Volatilitätsmodelle verwendet werden sollen, geht der Trend heute in Richtung lokal-stochastischer Kombinationsmodelle. So einfach und doch so komplex Betrachtet man nur einen einzigen Basiswert im Kassamarkt, ist die Berechnung […]

Derivate: Rechenfehler können strafbar sein!

Citigroup Inc. wurde von der SEC mit 10,5 Mio USD bestraft Im August 2018 erging der Beschluss der US-amerikanischen Aufsichtsbehörde SEC (Securities and Exchange Commission) gegen die Citigroup Global Markets Inc. und Citigroup Inc. Citi muss 10,5 Millionen USD an Strafe bezahlen. Grund sind Bewertungsfehler in Derivatepositionen in drei unterschiedlichen Fällen, die sich über mehrere […]

Schrottplätze der Finanzwelt: Wo landet der Müll?

Wenn die Sache schief geht Niemand wünscht es sich, und doch passiert es: Investments, Kredite, Verbriefungen, Derivate und Beteiligungen erleiden noch während ihrer geplanten Laufzeit einen Totalschaden. Das ist bitter und manchmal existenzbedrohlich. Für den Anleger oder den Kreditgeber ist es ein Albtraum, für den Arrangeur oder die Emittentin jedenfalls ein Reputationsschaden, und für Anwälte […]

Was kommt nach dem IBOR?

Die Tage von LIBOR, EURIBOR & Co sind gezählt Die Tage der IBOR Zinssätze (Interbank Offered Rate) sind wohl gezählt. Wie bereits berichtet wird die Financial Conduct Authority (FCA), die für das LIBOR Panel zuständige Aufsichtsbehörde, die Verpflichtung zur Quote-Abgabe der Panel-Banken mit Ende des Jahres 2021 einstellen. Wie es danach weiter gehen soll, darüber […]

Exotische Kredite

Kreditverträge mit sehr speziellen Komponenten Komplett neu ist das Konzept nicht, wohl aber die Art der Struktur und der vertraglichen Ausgestaltung: Kreditverträge mit exotischen Vertragsbausteinen. Wie wäre es mit einer flexiblen Laufzeit, einer variablen Tilgungsstruktur oder besonders günstigen Kreditraten? Alles zu vermeintlich geringeren Zinsen als anderswo im Markt? Da es im Finanzmarkt bekanntlich nichts geschenkt […]

Die neue Infoseite zu Finanzderivaten

Mit der Internetseite http://finanzderivate.info geht ein neues Angebot des Kursanbieters kapitalmarktteam.de an den Start. Übersichtlich, akademisch und dennoch verständlich aufbereitet, bietet die Seite übersichtlich zusammengestelltes Grundlagenwissen rund um das spannende Thema der Finanzderivate. Die Seite hat einen akademischen Anspruch, soll aber gleichzeitig ein für jeden verständliches Basiswissen vermitteln. Ideal für jeden, der sich die Grundlagen […]

Komplexität schafft Exklusivität

Jeder Investor und selbst die Profis im Finanzmarkt können davon ein Lied singen. Die Produkte, die angeboten werden, sind über die Jahre zunehmend komplex geworden. Selbst erfahrene Banker, Wirtschaftsanwälte und Wirtschaftsprüfer brüten oft lange über einzelnen Produktdokumentationen. Reihum vom Privatmann und die Privatfrau über den Kämmerer, den Fondsmanager bis hin zum Stiftungvorstand werden komplexe Produkte […]

Overlay Strategien: Risikomanagement oder Spekulationsvehikel?

Overlay, das klingt erst mal schön. Es klingt professionell, kompliziert und sicher. Sicher ist dabei allerdings zunächst nur, dass ich hinter einem Overlay so gut wie alles verstecken kann. Und zwar in Form von Derivaten wie Forwards, Futures, Optionen und Swaps auf alle nur erdenklichen Assetklassen und Risiken. Separat verwaltete Derivate Portfolien Mit Overlay bezeichnet […]

Welches Master Agreement ist das Beste?

In der Welt der OTC-Derivate gibt es mehrere unterschiedliche Vertragstypen zwischen den Kontrahenten. Diese werden allgemein als “Master Agreements” oder Rahmenverträge bezeichnet. Gängig sind seit langer Zeit das ISDA Master Agreement, das von der International Securities and Derivatives Association bereit gestellt wird, sowie im deutschsprachigen Raum der “Deutsche Rahmenvertrag”. Diesen will das European Master Agreement […]

Swaps und Derivate mit erwünschten Nebenwirkungen

Zinsswaps gibt es bereits seit den 1980er Jahren. Optionen und Futures werden seit den 1970er Jahren offiziell an Börsen und außerbörslich gehandelt. Sie wurden als Absicherungsinstrumente eingeführt und werden seither von vielen Marktteilnehmern aus oft ganz unterschiedlichen Gründen gehandelt. Neben Absicherung, Spekulation und sonstigen Aktivitäten bieten Optionen, Futures und Swaps allerdings auch einen außerordentlich nützlichen […]