Skip to main content

Neuer Name, neues Glück: Aus Bonitätsanleihen wurden bonitätsabhängige Schuldverschreibungen

Ein neuer Name, eine leicht veränderte Figur, dazu eine neue Frisur, und schon ist aus der alten Person eine völlig neue geworden. Vergessen ist die Vergangenheit, und durch die äußerliche Veränderung kann die Zukunft nur rosig werden. Sie denken das funktioniert so nicht? Auch nicht bei Anleihen? Im vergangenen Jahr hatte die Bafin (Bundesanstalt für […]

Unechte (Zins)strukturen. Wie sich Investoren und Emittenten die Abwicklungs-Kaskade zunutze machen können.

Strukturierte Anleihe gefällig? Wie wäre es heute mal mit einem Euribor-Floater mit Cap bei 20%? Oder doch lieber die Anleihe mit 1,5% fix plus einem Bonuskupon von 0,01%, falls der CMS10 minus CMS2 auf 10% geht? Sie sagen das macht keinen Sinn? Vielleicht doch! Strukturierte Anleihen sind plötzlich ein wenig sicherer Seit Anfang des Jahres […]

Komplexität schafft Exklusivität

Jeder Investor und selbst die Profis im Finanzmarkt können davon ein Lied singen. Die Produkte, die angeboten werden, sind über die Jahre zunehmend komplex geworden. Selbst erfahrene Banker, Wirtschaftsanwälte und Wirtschaftsprüfer brüten oft lange über einzelnen Produktdokumentationen. Reihum vom Privatmann und die Privatfrau über den Kämmerer, den Fondsmanager bis hin zum Stiftungvorstand werden komplexe Produkte […]

Social Trading: Top oder Flop?

Es ist ein relativ neuer Trend, den die FinTech Szene hier als nächste Revolution im Asset Management erwählt hat. Social Trading bezeichnet im weitesten Sinne das kostenlose Teilen von Anlagestrategien, die von anderen nachgebildet werden können. Jeder kann damit quasi über Nacht und ohne den Nachweis einer Qualifikation zum Portfolio Manager werden. Die Anbieter für […]

Komplizierte Strukturen für einfache Leute

Häufig wird argumentiert, dass Kleinanleger auf viele Anlagestrategien und Produkte nur über stukturierte Zertifikate, Anleihen, Fonds und Versicherungen Zugriff haben. Anders könnten sie gar nicht mitspielen an den internationalen Märkten für Rohstoffe, Edelmetalle, Währungen, Zinsen sowie Derivate für gehebelte Strategien. Dafür wären die einfachen Sparer auf das Financial Engineering der großen Banken und Investmenthäuser angewiesen, […]