Skip to main content

Was ist die BRRD? Regulierung einfach erklärt!

Willkommen zur Beitragsreihe “Finanzmarktregulierung einfach erklärt“, einem Service Ihrer BahlConsult GmbH Unternehmensberatung. Richtlinie zur Sanierung und Abwicklung von Kreditinstituten BRRD steht für die englische Bezeichnung “Bank Recovery and Resolution Directive”. Die Richtlinie zur Sanierung und Abwicklung von Kreditinstituten wurde im Mai 2014 vom Europäischen Parlament und dem Rat beschlossen und regelt, wie Kreditinstitute im Europäischen […]

Was ist der SRF? Regulierung einfach erklärt!

Willkommen zur Beitragsreihe “Regulierung einfach erklärt”. Ein Rettungsfonds für Banken im Euro-Raum SRF ist die Abkürzung für “Single Resolution Fund” oder auch Einheitlicher Abwicklungsfonds. Er ist ein wichtiger Bestandteil des Einheitlichen Abwicklungsmechanismus, das die Abwicklung von Kreditinstituten im Euro-Raum regelt. Zweck des Fonds ist es, Anleger, Gläubiger und Teilhaber von Pleitebanken im Euro-Raum zu entschädigen […]

Was ist das SRB? Regulierung einfach erklärt!

Willkommen zur Beitragsreihe “Regulierung einfach erklärt”. SRB oder Single Resolution Board: Eine EU-Behörde Das Single Resolution Board, oder in seiner deutschen Übersetzung das Einheitliche Abwicklungsgremium, ist eine EU-Behörde. Sie arbeitet seit 2015 und entscheidet über die Restrukturierung und Abwicklung von sogenannten systemrelevanten Banken im Euro-Raum. Sie ist damit ein Teil des bereits vorgestellten Einheitlichen Abwicklungsmechanismus […]

Was ist SRM? Regulierung einfach erklärt

Willkommen zur Reihe “Regulierung einfach erklärt” der BahlConsult GmbH. Diesmal geht es um die Bankenabwicklung im Euro-Raum und die SRM Verordnung. SRM ist eine Verordnung zur Bankenabwicklung SRM steht für Single Resolution Mechanism oder in der deutschen Bezeichnung die „Festlegung einheitlicher Vorschriften und eines einheitlichen Verfahrens für die Abwicklung von Kreditinstituten und bestimmten Wertpapierfirmen im […]

Unechte (Zins)strukturen. Wie sich Investoren und Emittenten die Abwicklungs-Kaskade zunutze machen können.

Strukturierte Anleihe gefällig? Wie wäre es heute mal mit einem Euribor-Floater mit Cap bei 20%? Oder doch lieber die Anleihe mit 1,5% fix plus einem Bonuskupon von 0,01%, falls der CMS10 minus CMS2 auf 10% geht? Sie sagen das macht keinen Sinn? Vielleicht doch! Strukturierte Anleihen sind plötzlich ein wenig sicherer Seit Anfang des Jahres […]

Neues Argument für strukturierte Anleihen und Schuldscheindarlehen: Die Bail-In Kaskade

Sind strukturierte Anleihen und Schuldscheindarlehen von Banken sicherer als ganz gewöhnliche, fix verzinste Plain Vanilla Schuldverschreibungen und Schuldscheine? Sie denken nicht? Ab 1. Januar 2017 haben die strukturierten Papiere gegenüber den Plain Vanillas tatsächlich einen gewissen Vorteil. Die Strukturen selbst behalten zwar ihre Zahlungsstromrisiken. Allerdings werden sie im Fall einer Insolvenz der begebenden Bank erst […]