Zum Hauptinhalt springen

Warum Swaptions so wichtig sind und ihre Bewertung tückenreich

Plain Vanilla Swaptions gehören zu den wichtigsten Grundbausteinen im Zinsrisikomanagement. Jeden Tag werden laut einer Studie der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich aus April 2019 Zinsoptionen mit einem Nominal von umgerechnet 450 Milliarden USD gehandelt. Hinzu kommt, dass die Preise der gehandelten Swaptions als Grundlage für implizite Volatilitäten dienen, die ihrerseits in die Bewertung gigantischer Zinsportfolien […]

Wenn die Put-Call-Parität versagt

In der Welt der Finanzderivate ist die Put-Call-Parität so etwas wie ein Naturgesetz. Wie das Gebot der Schwerkraft, oder der allgemeinen Überzeugung, dass ein Ganzes aus 100% besteht. Die Put-Call-Parität für europäische Optionen stellt Kauf- und Verkaufsoptionen mit identen Eigenschaften in ein festes Verhältnis zueinander, und so kann man aus dem Wert der einen Option […]

Volatilität: Eine knifflige Sache

Volatilität ist gerade für Derivate einer der Hauptfaktoren, wenn es um Bewertungen geht. War die Frage bei Optionspreismodellen bisher, ob besser lokale oder doch lieber stochastische Volatilitätsmodelle verwendet werden sollen, geht der Trend heute in Richtung lokal-stochastischer Kombinationsmodelle. So einfach und doch so komplex Betrachtet man nur einen einzigen Basiswert im Kassamarkt, ist die Berechnung […]

Diaspora der Diskontkurven

In nur wenigen Jahren hat sich die Fixed Income Welt dramatisch verändert. Binnen eines Jahrzehnts hat sich die Entwicklung von einer einzigen Diskontkurve hin zu mindestens zwei – der Libor und der Overnight Kurve – heute hin zu einer schwindelerregenden Vielzahl unterschiedlichster Basis- und Diskontkurven vollzogen. Und das in einem Marktsegment, das sich traditionell mit […]

Migration der Versicherungen: Brexit und Solvency II

Für Versicherungen in der EU hat sich über die vergangenen zehn Jahre viel verändert. Vor allem durch den einheitlichen Regulierungsstandard dank Solvency II konnten viele der großen Versicherungsunternehmen über die Grenzen ihrer Heimatländer hinweg stark wachsen. Denn Solvency II ermöglicht den freien Marktzugang. Davon profitiert haben auch Versicherungsnehmer, die dank mehr Konkurrenz und auch Transparenz […]

Derivate: Rechenfehler können strafbar sein!

Citigroup Inc. wurde von der SEC mit 10,5 Mio USD bestraft Im August 2018 erging der Beschluss der US-amerikanischen Aufsichtsbehörde SEC (Securities and Exchange Commission) gegen die Citigroup Global Markets Inc. und Citigroup Inc. Citi muss 10,5 Millionen USD an Strafe bezahlen. Grund sind Bewertungsfehler in Derivatepositionen in drei unterschiedlichen Fällen, die sich über mehrere […]

Zinsoptionen: Vorsicht vor falschen Volas!

Implizite Volatilitäten sind zentral für alle Zinsoptionen! Ob Caps, Floors, Swaptions oder exotische Zinsoptionen, ihre Preise hängen stark von der Volatilität ab. Sie ist zentraler Bestandteil von Optionsberechnungen und ein Schlüssel für die korrekte Bewertung. Dabei finden sich Caps (Zinsobergrenzen), Floors (Zinsuntergrenzen) und Swaptions (Optionen auf Zinsswaps) in vielen Krediten, Anleihen und Zertifikaten wieder, werden […]

Euro Swaptions Settlement Umstellung kurzfristig verschoben

Neue Standardkonventionen für Euro Swaptions verschoben Eine Arbeitsgruppe der ISDA (International Swaps and Derivatives Association) hatte sich im vergangenen Jahr darauf geeinigt, Zinsoptionen in Euro künftig standardmäßig anders zu berechnen. Die neue Berechnungsmethode sollte per 9. Juli 2018 in Kraft treten. Doch daraus wird vorerst nichts. Kurzfristig hat die ISDA ihren Mitgliedern mitgeteilt, dass die […]

Bewertungsdifferenzen bei Derivaten durch die Konvexitäts-Modellierung

Immer wieder werden wir gefragt, warum die Preise für strukturierte Derivate von Anbieter zu Anbieter oft stark voneinander abweichen, obwohl die Preise für gewöhnliche Optionen und Plain Vanilla Swaps im Markt mittlerweile so gut wie ident sind. Der Hauptgrund liegt in der Verwendung unterschiedlicher Modelle, doch selbst dann, wenn zwei Marktteilnehmer das selbe Grundmodell anwenden, […]

Wie gut ist eine Änderung der Marktkonventionen für Euro Swaptions?

Ab Juli 2018 soll es neue Standardkonventionen für Euro Swaptions geben Ab Juli 2018 sollen voraussichtlich alle Euro Swaptions, die im Interbankenmarkt abgeschlossen werden, standardmäßig ein neues Settlement bekommen. Darauf hat sich laut Risk eine Arbeitsgruppe im vergangenen Jahr geeinigt. Die bisherige Methode des Barausgleichs wird abgeändert und vom sogenannten „cash initial rate of return“ […]

Exotisches Collateral für Kredite und Verbriefungen

Auf der Suche nach Rendite Die Suche nach Rendite ist nicht neu, hat aber natürlich in den vergangenen zehn Jahren an Bedeutung gewonnen. Gerade auf Fixed Income fokussierte Fonds und Anlagebücher leiden unter niedrigen Zinsen für klassische Staatsanleihen und Plain Vanilla Senior Debt. Was also tun? Die einen wandern mal wieder in Richtung Emerging Markets, […]

Was taugen kostenlose online Swap Pricer?

Online Swap Pricer: Kostenlos und umsonst? Immer mal wieder werden wir auf kostenlose Angebote im Internet angesprochen, die versprechen, Zinsswaps bewerten zu können. Doch was taugen diese kostenlosen Swap Pricer wirklich? Sind sie eine Alternative für jene Investoren, die keinen Zugang zu Bloomberg haben und auch kein teures System wie Murex oder Summit abonniert haben? […]

Swaptions: Der große Bewertungsirrtum und wie Sie ihn in Ihren Modellen (einfach) beheben können.

Swaptions sind komplexer als Sie denken! Sie denken, Swaptions, also Optionen auf Swaps, wären simpel und leicht zu berechnen? Sie sind schließlich ein altes, langweiliges Standardprodukt? Täuschen Sie sich nicht! Denn genau hier lauern für viele Marktteilnehmer Bewertungsfallen, die nicht auf den ersten Blick zu erkennen sind. Das nutzen die großen Market Maker und Broker […]

Regulatorische Arbitrage

Das Geschäft von Banken kann sehr lukrativ sein. Doch es unterliegt gewissen Risiken. Und geraten Banken in Not, so ziehen sie – je nach Größe – eine lange Reihe anderer, vom Unternehmen zum Privatmann, von der Kommune bis hin zu ganzen Staaten mit in den Abgrund. Da ist es nur verständlich, wenn der Gesetzgeber und […]

Swaps und Derivate mit erwünschten Nebenwirkungen

Zinsswaps gibt es bereits seit den 1980er Jahren. Optionen und Futures werden seit den 1970er Jahren offiziell an Börsen und außerbörslich gehandelt. Sie wurden als Absicherungsinstrumente eingeführt und werden seither von vielen Marktteilnehmern aus oft ganz unterschiedlichen Gründen gehandelt. Neben Absicherung, Spekulation und sonstigen Aktivitäten bieten Optionen, Futures und Swaps allerdings auch einen außerordentlich nützlichen […]

Multi-Städte Anleihen

Die deutschen Städte haben eine neue Finanzierungsmöglichkeit für sich entdeckt: Die Gemeinschaftsanleihe. Aber machen die aktuellen, haftungsbeschränkten Multi-Städte Anleihen auch für Investoren Sinn? Im Mai 2013 emittierten mit Würzburg und Nürnberg erstmals zwei deutsche Städte eine gemeinsame Anleihe. Das Emissionsvolumen betrug 100 Millionen Euro, wobei Nürberg einen Anteil von 80 Mio Euro erhielt und Würzburg […]

Unabhängige Beratung im Finanzmarkt

Gibt es für institutionelle Investoren unabhängige Beratung im Finanzmarkt? Wie unabhängig ist die Beratung tatsächlich, die von Banken und Vermittlern im Kapitalmarkt gegenüber Versicherungen, Stiftungen, Versorgungswerken, Unternehmen, Kommunen und Fonds erbracht wird? Gerade für institutionelle Investoren ist es schwer, sich unabhängig zu informieren. Als professionelle Gegenparteien gelten sie zudem nicht als schutzbedürftig im Sinne von […]