Skip to main content

Futures oder Zinsswaps: Was darf es sein?

Wenn Sie Zinsrisiko, vor allem jenes mit langen Laufzeiten, absichern möchten, haben Sie in der Regel die Wahl zwischen zwei großen, liquiden Produkten: Futures und Swaps. Was wählen Sie? Den börsengehandelten Future auf Staatsanleihen wie etwa den Bund (10 Jahre Laufzeit), Bobl (5 Jahre Laufzeit) oder Buxl (30 Jahre Laufzeit), oder doch lieber einen außerbörslichen […]

Zinsderivate und Swaps missverstanden

Das Wort Derivate hat bei vielen Menschen einen schlechten Ruf. Woran liegt das? Werden sie einfach nur missverstanden, oder wird damit tatsächlich so viel Schlechtes und Unrechtes getan? Zinsswaps = Spekulation? Derivate und sogar so einfache Produkte wie Zinsswaps werden nicht selten als rein spekulative Roulette-Spielereien von Banken und Financiers dargestellt. Und das nicht nur […]

Kommunale Finanzierung: Wenn aufgrund von Kassenkrediten die Duration ins Ungleichgewicht gerät

Wenn die Duration nicht passt, kann es eng werden Der Kämmerer freut sich. Er kann sich seit geraumer Zeit quasi zum Nullzins über einen Kassenkredit bei der Hausbank finanzieren. Diese Kassenkredite werden mit dem Eonia Satz verzinst, und der Eonia ist seit ziemlich genau zwei Jahren dauerhaft negativ. Aktuell (am 07.04.2017) liegt das Fixing bei […]

Overlay Strategien: Risikomanagement oder Spekulationsvehikel?

Overlay, das klingt erst mal schön. Es klingt professionell, kompliziert und sicher. Sicher ist dabei allerdings zunächst nur, dass ich hinter einem Overlay so gut wie alles verstecken kann. Und zwar in Form von Derivaten wie Forwards, Futures, Optionen und Swaps auf alle nur erdenklichen Assetklassen und Risiken. Separat verwaltete Derivate Portfolien Mit Overlay bezeichnet […]