Zum Hauptinhalt springen

Was ist das FSB? Finanzmarktregulierung einfach erklärt!

FSB steht für “Financial Stability Board” oder übersetzt Finanzstabilitätsgremium. Es ist eine internationale Organisation, die sich seit 2009 um die Stabilität der internationalen Finanzmärkte bemüht. Das FSB ist dabei eine Weiterentwicklung des Financial Stability Forums, das im April 1999 von den sogenannten G7 Staaten ins Leben gerufen wurde. Bereits der Vorgänger, das FSF, war an […]

Central Clearing von OTC Derivaten: Wer trägt das Risiko wirklich?

Ist Zentrales Clearing gefährlich? Zentrales Clearing durch spezialisierte Clearinghäuser wird in der Literatur gerne als Loslösung vom Ausfallrisiko einer Gegenpartei gepriesen. Die Zentrale Gegenpartei tritt als Gegenpartei in alle Geschäfte ein und übernimmt das Risikomanagement, indem sie entsprechende Margins (Sicherheiten, in der Regel in Form von Bargeld) berechnet und einfordert, die im Fall des Falles […]

Interne Modelle unter Basel III werden immer unattraktiver

Baseler Akkorde entwickeln sich seit 30 Jahren immer weiter Die Baseler Akkorde sind ein großer Erfolg in der weltweiten Regulierung von Banken,  und die ständige Weiterentwicklung der Standards zeigt, dass die Zusammenarbeit auf internationalem Niveau auch drei Jahrzehnte nach dem ersten Baseler Akkord im Jahr 1988 noch immer gut funktioniert. In Basel I ging es […]

Regulatorische Arbitrage: Der Weg des geringsten Widerstands

Wo ist mehr erlaubt? Wo gibt es weniger Verbote? Regulatorische Arbitrage ist die etwas hochtrabende Bezeichnung eines relativ simplen Prinzips. Ein Unternehmen wickelt an dem Ort des Landes oder dem Land der Welt seine Geschäfte ab, an dem ihm die wenigsten Auflagen dafür gemacht werden, wenn es dadurch seinen Profit steigern kann. Effizienz, Logistik und […]

Was ist EMIR? Regulierung einfach erklärt!

Willkommen zur Beitragsreihe “Finanzmarktregulierung einfach erklärt“. Ein Service Ihres Teams von BahlConsult GmbH Unternehmensberatung. Im heutigen Beitrag geht es um EMIR (“European Market Infrastructure Regulation”), eine Verordnung der Europäischen Union aus 2012, in der Handel und die Abwicklung (Clearing) von außerbörslich gehandelten Derivaten (sogenannte OTC oder “over the counter” Derivate), Meldepflichten, zentrale Gegenparteien sowie die […]

Was ist die CSDR? Finanzmarktregulierung einfach erklärt.

Willkommen zur Beitragsreihe Finanzmarktregulierung einfach erklärt. Ein Service Ihrer BahlConsult GmbH Unternehmensberatung. Zentrale Verwahrstellen für Wertpapiere CSDR steht für den englischen Begriff “Central Securities Depositories Regulation”. Es geht hier um Vorschriften für die Organisation und Aufsicht von zentralen Verwahrstellen für Wertpapiere. Bei den Vorschriften handelt es sich um eine Verordnung, die – im Gegensatz zu […]

Was ist die MaRisk? Regulierung einfach erklärt!

Willkommen zur Beitragsserie “Finanzmarktregulierung einfach erklärt“. Ein Service Ihres engagierten Teams der BahlConsult GmbH Unternehmensberatung. MaRisk: Das BaFin-Rundschreiben über das Risikomanagement von Banken MaRisk steht als Abkürzung für “Mindestanforderungen an das Risikomanagement” bei Banken und Finanzdienstleistern. Es handelt sich hier nicht um eine eigene EU-Regulierung, sondern tatsächlich um ein Rundschreiben der BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht). […]

Im Sinne des Investors? Faire Anlageberatung ist nicht selbstverständlich!

Der Anleger möchte fair und korrekt beraten werden Ein Anleger, der sich zu seinen Investitionen von einem Experten beraten lässt, erwartet, dass er ehrlich, unabhängig und vor allem in seinem Interesse beraten wird. Das sollte eigentlich selbstverständlich sein. Leider, das wissen wir nicht nur aus eigener Erfahrung, sondern auch durch eine ganze Fülle an Studien, […]

Was sind PRIIPs? Regulierung einfach erklärt!

Willkommen zur Beitragsreihe “Regulierung einfach erklärt“. Ein Service Ihrer auf den Finanzmarkt spezialisierten Unternehmensberatung BahlConsult GmbH. Informationsblätter für komplexe Produkte Die Verordnung über die sogenannten “Basisinformationsblätter für verpackte Anlageprodukte für Kleinanleger und Versicherungsanlageprodukte” ist seit 1. Januar 2018 in Kraft. Beschlossen wurde die Verordnung (EU) Nr. 1286/2014 bereits im November 2014, aber wie so oft […]

Was ist eine ECAI? Regulierung einfach erklärt!

Willkommen zur Beitragsserie “Finanzmarktregulierung einfach erklärt”. Ein Service Ihrer BahlConsult GmbH Unternehmensberatung. ECAI ist eine Ratingagentur ECAI ist die Abkürzung für “External Credit Assessment Institution”. Gemeint sind Ratingagenturen, also spezielle Finanzdienstleister, die Unternehmen, Staaten, Kommunen, Wertpapiere, Fonds und Finanzprodukte analysieren und deren Bonität bewerten. Die Erstellung eines Ratings erfolgt dabei in der Mehrzahl der Fälle […]

Was ist die ESMA? Regulierung einfach erklärt!

Willkommen zur Beitragsreihe “Finanzmarktregulierung einfach erklärt“. Ein Service Ihrer BahlConsult GmbH Unternehmensberatung. ESMA: Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde Die ESMA (European Securities and Markets Authority) ist eine unabhängige EU-Behörde, die sich um die Überwachung des Finanzmarktes innerhalb der EU kümmert. Sie ist ein Teil des Europäischen Systems der Finanzaufsicht (ESFS), zu dem auch die EBA (Bankenaufsicht) […]

Was ist die EIOPA? Regulierung einfach erklärt!

Willkommen zur Beitragsreihe “Finanzmarktregulierung einfach erklärt”. Ein Service der BahlConsult GmbH Unternehmensberatung. EIOPA: Europäische Aufsichtsbehörde für das Versicherungswesen und die betriebliche Altersversorgung EIOPA ist die Abkürzung für “European Insurance and Occupational Pensions Authority”. Sie ist eine EU-Behörde und Teil der europäischen Finanzmarktaufsicht. Neben der EIOPA, die für die Aufsicht über Versicherungsunternehmen und Pensionsfonds zur betrieblichen […]

Was ist die EBA? Regulierung einfach erklärt!

Willkommen zu einem weiteren Beitrag der Reihe “Finanzmarktregulierung einfach erklärt“, einem Service Ihrer BahlConsult GmbH Unternehmensberatung. Europäische Bankenaufsicht EBA steht für Europäische Bankenaufsicht oder auch European Banking Authority. Sie ist eine eigene, unabhängige EU-Behörde. Ihr Ziel ist die Verbesserung und Vereinheitlichung der europäischen Finanzmarktaufsicht. Sie ist eine Art strategische Behörde, die Leitlinien und Empfehlungen vorgibt. […]

Was ist die DGSD? Regulierung einfach erklärt!

Willkommen zur Beitragsreihe “Finanzmarktregulierung einfach erklärt“, einem Service Ihrer Unternehmensberatung BahlConsult GmbH. EU-Richtlinie über Einlagensicherungssysteme DGSG steht für “Deposit Guarantee Schemes Directive” und ist eine Richtlinie über einheitliche Mindeststandards von Einlagensicherungssystemen in Europa. Sie wurde als Richtlinie 2014/49/EU im April 2014 beschlossen. Sie musste bis spätestens 31. Mai 2016 in nationales Recht umgesetzt werden. Einheitliche […]

Was ist die BRRD? Regulierung einfach erklärt!

Willkommen zur Beitragsreihe “Finanzmarktregulierung einfach erklärt“, einem Service Ihrer BahlConsult GmbH Unternehmensberatung. Richtlinie zur Sanierung und Abwicklung von Kreditinstituten BRRD steht für die englische Bezeichnung “Bank Recovery and Resolution Directive”. Die Richtlinie zur Sanierung und Abwicklung von Kreditinstituten wurde im Mai 2014 vom Europäischen Parlament und dem Rat beschlossen und regelt, wie Kreditinstitute im Europäischen […]

Die Basel III Reform ist beschlossen

Nach jahrelangen Planungen und Diskussionen wurde die Reform von Basel III am 7.12.2017 vom Baseler Kommittee für Bankenaufsicht beschlossen. Die Änderungen sind in vielen Teilen sehr umfangreich, weshalb der Finanzmarkt hier auch gerne von Basel IV spricht. Tatsächlich handelt es sich aber um den laut Baseler Kommittee letzten und endültigen Feinschliff für Basel III. Die […]

Was ist der Dodd-Frank Act? Regulierung einfach erklärt!

Finanzmarktregulierung einfach erklärt. Ein Service Ihres Teams von BahlConsult GmbH, Ihrer unabhängigen Unternehmensberatung. Dodd-Frank Act: Bankenregulierung in den USA Der vollständige Name dieses sehr umfangreichen Regulierungswerks für den Finanzsektor lautet “Dodd-Frank Wall Street Reform and Consumer Protection Act”. Das Gesetz umfasst 848 Seiten und besteht aus 1506 Paragrafen. Das komplette Dokument gibt es hier. Beschlossen […]

Was ist CRD IV? Finanzmarktregulierung einfach erklärt!

Willkommen zur Beitragsreihe “Finanzmarktregulierung einfach erklärt“. Ein Beitrag Ihres engagierten Teams von BahlConsult GmbH. Die CRD IV: Ein Paket zur Bankenregulierung CRD IV steht für die englische Bezeichnung “Capital Requirements Directive” und umfasst mehrere EU-Regulierungen und EU-Verordnungen. Es geht darin um eine Vielzahl an Vorschriften für Banken und andere Finanzinstitute, wie etwa die Unterlegung von […]

Was ist die CRR? Regulierung einfach erklärt!

Willkommen zur Beitragsreihe “Finanzmarktregulierung einfach erklärt”, einem Service Ihres Teams von BahlConsult. Wir bringen Licht in undurchsichtige Zusammenhänge! Die CRR Verordnung: Es geht um Kapitalanforderungen für Banken und Wertpapierfirmen, sowie die Aufsichtspraxis Diese Verordnung hat zum Ziel, den Finanzsektor weniger anfällig für Krisen zu machen. Es geht vor allem um die Frage, wie viel Eigenkapital […]