Skip to main content

Was ist EMIR? Regulierung einfach erklärt!

Willkommen zur Beitragsreihe “Finanzmarktregulierung einfach erklärt“. Ein Service Ihres Teams von BahlConsult GmbH Unternehmensberatung. Im heutigen Beitrag geht es um EMIR (“European Market Infrastructure Regulation”), eine Verordnung der Europäischen Union aus 2012, in der Handel und die Abwicklung (Clearing) von außerbörslich gehandelten Derivaten (sogenannte OTC oder “over the counter” Derivate), Meldepflichten, zentrale Gegenparteien sowie die […]

Collateral Management für Zinsderivate unter neuen Regeln

Jahrelang lief das Collateral Management für Zinsderivate in halbwegs eingespielten Bahnen. Nach und nach waren so gut wie alle neuen Geschäfte mit Swaps, Caps, Floors, Swaption und Exoten mit Collateral besichert worden, entweder über das ISDA CSA oder über den Besicherungsanhang des Deutschen Rahmenvertrags. Die Hürden der Vergangenheit waren überwunden, in denen gerade kleinere Banken […]

Zentrales Clearing von Zinsswaps

Unter EMIR (European Market Infrastructure Regulation) müssen voraussichtlich ab 2016 schrittweise viele standardisierte Zinsswaps zentral abgewickelt werden. Eine zentrale Gegenpartei (Central Counterparty oder kurz CCP) steht dann zwischen den Gegenparteien und sichert das Aufallsrisiko ab. Das hat die Europäische Kommission im August 2015 beschlossen. Dadurch soll das Finanzsystem stabiler werden und Derivate, denen ein Großteil […]