Skip to main content

Versteckte Kosten

Als Investor hat man es ohnehin schwer genug. Der Wirrwarr an angebotenen Produkten ist enorm, und die Tatsache, dass kaum ein Produkt dem anderen komplett gleicht, hilft nicht gerade weiter. Selbst bei vermeintlich einfachen ETFs oder relativ normalen Anleihen und Schuldscheindarlehen muss man ganz genau hinsehen, was wirklich dahinter steckt. Im Idealfall kann man als […]

Zentrales Clearing von Zinsswaps

Unter EMIR (European Market Infrastructure Regulation) müssen voraussichtlich ab 2016 schrittweise viele standardisierte Zinsswaps zentral abgewickelt werden. Eine zentrale Gegenpartei (Central Counterparty oder kurz CCP) steht dann zwischen den Gegenparteien und sichert das Aufallsrisiko ab. Das hat die Europäische Kommission im August 2015 beschlossen. Dadurch soll das Finanzsystem stabiler werden und Derivate, denen ein Großteil […]

Solvency II Arbitrage

Das Langlebigkeitsrisiko ist eines der am schwersten einzuschätzenden Risiken für Versicherer. Gerade in der Berechnung der Lebenserwartung gibt es viele Unsicherheitsfaktoren. Neben der Trendunsicherheit und Schwankungsrisiken kommen auch sozio-demografische Entwicklungen zum Tragen, Modellfehler, Fehler bei den verwendeten Variablen in den komplexen Berechnungsmodellen, das Risko der Riskokonzentration, Zufallsschwankungen, und vieles mehr. Da kann schon mal etwas […]

“Closet Trackers” – die heimlichen Passiven

Eine Studie der dänischen Aufsichtsbehörde kam 2014 zu dem Ergebnis, dass in Dänemark 30% der aktiven Fonds tatsächlich passiv veranlagen. Und nach aktuellen Schätzungen der britischen SCM Direct sind im Vereinigten Königreich derzeit etwa 36% der aktiv gemanagten Fonds in Wirklichkeit nichts anderes als passive Indextracker.  In vielen anderen Ländern dürfte das kaum anders sein. […]

Management Fees

Wenn man von Management Gebühren spricht, ist unter Marktteilnehmern mittlerweile folgender Spruch über Fonds Manager sehr gängig: “Kopf wir gewinnen, Zahl du verlierst.” Denn Management Gebühren sind in ihrer heutigen Form sehr einseitig zum Vorteil des Managers und damit zum Nachteil des Investors konzipiert. Das derzeit fast überall gültige Gebührenmodell von Fonds über alle Assetklassen […]

IPOs der Zukunft

Börsengänge von Unternehmen werden seit vielen Jahrzehnten ganz klassisch und immer wieder gleich über eine oder mehrere der großen, internationalen Banken abgewickelt. Mit ihren großen Abteilungen für das klassische Investmentbanking verdienen die Banken blendend. Sieht man sich die Bilanzen der großen Institute wie Deutsche Bank, JP Morgan Chase, Bank of America Merrill Lynch, Morgan Stanley, […]

ETFs sind nicht gleich ETFs

Auch bei ETFs gibt es Unterschiede im Kleingedruckten. Manche von ihnen verwenden zur Nachbildung des Index keine Aktien oder Anleihen, sondern Derivate. Diese werden auch häufig als “Synthetische ETFs” bezeichnet. Dadurch ändert sich die Kostenstruktur und damit die Gebühren, die von Investoren bezahlt werden müssen. Die Nachbildung mit Derivaten kann sich aber auch auf die […]