Skip to main content

Warum die 4% Regel nicht mehr funktioniert

Sie war über viele Jahrzehnte der goldene Standard der privaten Altersvorsorge und ein Garant für finanzielle Unabhängigkeit. Die 4% Regel wurde von William Bengen in den 1990er Jahren geprägt und besagt, dass ein Rentner jedes Jahr 4% seines Vermögens entnehmen kann um es zu verzehren, und trotzdem bis an sein Lebensende ausreichend Kapital haben sollte. […]

Negativzinsen, Sparen und die verarmte Altersvorsorge

Unsere Zinswelt und damit die Art und Weise, wie wir investieren, sparen, uns verschulden sowie für das Alter oder schlechte Zeiten vorsorgen, hat sich über die vergangenen zehn Jahre dramatisch verändert. Gerade, wenn es um das Thema Sparen und Altersvorsorge geht, trifft uns die aktuelle Zinspolitik der Zentralbanken vieler Länder und Währungsblöcke mit voller Wucht. […]

Negative Zinsen subventionieren den Staat auf Kosten der Bürger

Nach Berechnungen des Statistischen Bundesamtes hat die öffentliche Hand in Deutschland allein im ersten Halbjahr 2016 einen Überschuss von 18,5 Milliarden Euro erzielt. Für das Jahr 2016 sei deshalb erneut mit einem Haushaltsüberschuss zu rechnen, wie schon in den beiden Jahren davor. Begründet wird das zunächst mit dem guten Wirtschaftswachstum. Doch im letzten Satz offenbart […]

Meine Altersvorsorge zu 100% selbst investieren? Besser nicht.

Warum die Altersvorsorge nicht ohne Versicherungsprodukte auskommt. Es ist kein Geheimnis mehr. Während unseres Erwerbslebens sollen und müssen wir uns darum kümmern, dass wir nach Ende unseres Arbeitslebens finanziell versorgt sind. Konkret heißt das, im Alter zwischen etwa 20 und 65 Geld zurück legen oder sparen, damit wir ab dem Ausscheiden aus dem Erwerbsleben das […]