Die Vergabe von Großkrediten an Untnehmen ist schon lange keine exklusive Domäne von Banken mehr. Immer mehr Unternehmen erhalten ihren Finanzierungsbedarf von anderen Unternehmen. Je riskanter das Darlehen, desto größer die Wahrscheinlichkeit, dass Banken sich zurückziehen und stattdessen andere Geldgeber auf den Plan treten.

Der Leveraged Loan Markt

Werden Kredite und Darlehen an Unternehmen vergeben, die bereits hoch verschuldet sind, werden diese Darlehen als “Leveraged Loans” bezeichnet. Durch den bereits hohen Schuldenstand des Schuldners sind diese Kredite deutlich riskanter und werden deshalb entsprechend höher verzinst. Der Kreditgeber kann dabei eine Bank sein, oder immer häufiger auch ein anderes Unternehmen. Letztere werden oft eigens zu diesem Zweck gegründet. In den USA heißen diese Unternehmen “Business Development Companies”. Sie sind Aktienunternehmen, deren einziger Zweck es ist, das durch die Aktien eingesammelte Eigenkapital als riskante Kredite an Unternehmen zu verleihen und damit möglichst hohe Zinserträge zu erwirtschaften.

Ein globaler Markt

Weltweit wurden nach Schätzungen von Bloomberg etwa 1,3 Billionen US-Dollar an Leveraged Loans an Unternehmen vergeben. Das ist mehr als das gesamte, ausstehende Volumen an Corporate Bonds. Ein großer Teil davon stammt direkt von anderen Unternehmen und damit eben nicht von einer Bank. Das Geld, das diese Spezialunternehmen verleihen, stammt häufig von großen, institutionellen Investoren wie Versicherungen, Pensionsfonds, Hedgefonds und Investmentfonds, doch deren Geld kommt in vielen Fällen vom “Kleinen Mann”.

Die Geldgeber erfüllen dadurch einerseits eine wichtige, volkswirtschaftliche Aufgabe. Sie versorgen die Wirtschaft mit Geld für Investitionen. Zum Teil treten sie auch an die Stelle von Banken, die aufgrund strengerer Eigenkapitalrichtlinien nicht mehr allzu viel Risikoappetit für riskante Kredite haben. Andererseits aber verändern diese Investoren durch ihre Teilnahme am Leveraged Loan Markt die Risikostruktur ihrer Kapitalanlagen deutlich.

An Stelle des Zins- und Durationsrisikos tritt das Kreditrisiko

Großkredite an Unternehmen minderer Bonität werden in der Regel als variabel verzinste Darlehen plus einem Zinsaufschlag vergeben. Steigt das allgemeine Zinsniveau, so steigen die Zinserträge aus dem vergebenen Darlehen mit. Für institutionelle Investoren bedeutet das den großen Vorteil, auf diese Weise dem Zinsänderungsrisiko zu entgehen. Dem sind sie durch das Halten von fast immer fix verzinsten Staatsanleihen ohnedies zur Genüge ausgesetzt. Durch die variable Verzinsung ist zudem das Durationsrisiko geringer.

An die Stelle des Zinsänderungsrisikos tritt allerdings ein nicht unerhebliches Kreditrisiko. Denn steigen die Zinsen, so steigt auch die Zinsbelastung für den Kreditnehmer. Da es sich hier aber um ohnedies bereits hoch verschuldete Unternehmen handelt, könnte es durch einen Zinsanstieg durchaus passieren, dass es zu Liquiditätsengpässen kommt und die Schuldnerin ihren Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen kann. Mit höheren Zinsen steigt also auch das Kreditrisiko.

Sind Unternehmenskredite die nächste Blase?

Immer mehr Unternehmen sind hoch verschuldet. Die Parallelen zur Subprime Loan Krise, in der privaten Immoblienkäufern Kredite quasi aufgedrängt wurden, ist nicht zu übersehen. Unternehmen jeder Größe werden heute nicht nur in den USA, sondern in beinahe allen Ländern der Welt, mit Kreditangeboten überschwemmt. Selbst bei uns flattern regelmäßig Briefe ins Haus, in denen vom “einfachen Kredit”, “mehr Spielraum” und mit einer raschen Kreditvergabe “kurz, unbürokratisch und schnell, schon morgen auf dem Konto” geworben wird. Die Anbieter tun sich mit ihren Angeboten relativ leicht, denn sie verkaufen die Kredite danach im Paket umgehend weiter an institutionelle Investoren, die ihrerseits ganz gierig darauf sind, ihr Geld in diesen Markt zu stecken. Und dass ein großer Institutioneller jeden in einem Spezialvehikel befindlichen Kredit durchleuchtet, ist wohl ziemlich unwahrscheinlich. Sie sehen die Parallelen? Der Aktienmarkt reagiert bereits darauf und straft hoch verschuldete Unternehmen ab. Ob die Unternehen ihrerseits allerdings dem Angebot der billigen, einfachen Kredite auf Dauer widerstehen werden? Die nächste Krise könnte wieder einmal aus einer zu laxen Kreditvergabe kommen.